Image Overlay Icon

Rotweine

Unser Motto im Keller: bloß kein Stress für den Wein.

Unsere Rotweine sind wie ein guter Blues: die einzelnen Wein-Aromen zusammen ergänzen sich zu einer genialen Harmonie.

Alle unsere Roten werden auf der Maische vergoren. Das ist bei uns seit Großvater Georgs Zeiten Tradition. Außerdem ist die Maischegärung für mich die beste Methode, um kräftige trockene Rotweine zu produzieren. Der Biologische Säureabbau wird bei all unseren Roten spontan durchgeführt. Einziges Hilfsmittel ist die Temperatursteuerung durch Heizschlangen. Durch mehrfaches Umfüllen - „Abstechen über Luft“ - verlieren die Roten an Kohlensäure, nehmen Sauerstoff auf und werden dadurch rund, weich und dicht – eben wie ein guter Blues.

Es folgen nun einzelne Beschreibungen von einigen unserer Weine und Rebsorten die wir gerne besonders hervorheben möchten. Alle aktuellen Weine findet Ihr im Onlineshop.

Portugieser trocken im Holzfass gereift

Mit diesem Wein ist uns ein echter Hit gelungen! Rigorose Ertragskontrolle, handverlesene Trauben und langer Schalenkontakt machen aus dieser heimischen und fast in Vergessenheit geratenen Rebsorte einen markanten Rotwein mit unvergleichbarer Stilistik. Intensive Noten reifer Brombeeren,  Walderdbeeren und Nelken prägen sein Aroma. Das filigrane Gerüst aus reifem, fast süßlichem Tannin wurde durch eine kurze Lagerung in Holz abgerundet und vermittelt eine lebendige Struktur am Gaumen bei gleichzeitig moderatem Alkoholgehalt.

Passt besonders gut zu Geflügel, weißem Fleisch und kalten Platten.

 

Merlot trocken im Barrique gereift

Hier zeigt sich unsere Kompetenz im Ausbau in kleinen Fässern aus neuer Eiche. In der Nase ein betörendes Aroma nach gerösteten Mandeln, Kaffee, Kakao und Brombeeren. Am Gaumen ein fein strukturiertes Tannin mit einem überzeugend süßlichen Beigeschmack ganz ohne Restzucker, zu erklären durch unsere überaus sorgfältige Handlese einzelner Beeren und die langsame Reifung in besten Barriques.

 

Dornfelder

Für manche nur eine one hit wonder für mich ist er wie eine Band mit langer Karriere. Er bringt kräftige Rote hervor die sich auch besonders gut für den Holzfassausbau eignen. Typisch sind Kirsch- und Plaumenaromen und die dunkel rote Farbe mit einem leicht bläulichen Schimmer.

 

Spätburgunder

Unsere beiden Spätburgunderanlagen sind schon etwas Besonderes. Für gewöhnlich hat der Spätburgunder, wie alle Burgundersorten, sehr kleine und kompakte Trauben. Diese sind, besonders in Nassen Jahren, anfälliger gegen Pilzkrankheiten als lockerbeerige Trauben. Durch die moderne Rebzüchtung hat man in unserem Spätburgunder nun beides vereint, eine lockerbeerige Traube mit allen Sortentypischen Aromen. Wie ein Coversong der sein altes Original wieder in die Gegenwart geholt hat.

Wir bauen den Spätburgunder als leichten bis mittelschweren Rotwein aus mit einer hellroten Farbe. Für gewöhnlich Noten von frischen Waldfrüchten. Der 14er sticht mit seinen Walderdbeeraromen positiv aus der Menge heraus.

 
Drucken